Das Entsorgungszentrum in Hamburg.

 

Am Standort Hamburg bildet die Hochtemperaturverbrennung das Kerngeschäft des leistungsfähigen Entsorgungszentrums von Indaver Deutschland. Nach ihrer aufwendigen Sanierung zählt die Sonderabfallverbrennungsanlage zu den weltweit größten und modernsten Einrichtungen ihrer Art. Pro Jahr können 100.000 Tonnen Abfälle entsorgt werden. Die dabei entstehende Abwärme wird über eine benachbarte Heizkraftanlage in das Hamburger Fernwärmenetz eingespeist.

Darüber hinaus werden jährlich etwa 30.000 Tonnen Abfälle in der chemisch-physikalischen Behandlungsanlage und der Separationsanlage für Öl-Wasser-Gemische behandelt. Das angeschlossene Lager dient zur sicheren Aufbewahrung gefährlicher Abfälle, bis die weitere Behandlung erfolgen kann.