Der Anlagenkomplex in Frankfurt.

 

Von der strategisch günstigen Lage des Standorts Frankfurt-Fechenheim profitieren Unternehmen und Behörden aus der Metropolregion Rhein-Main schon seit 1978.

In der chemisch-physikalischen Behandlungsanlage werden die angelieferten Stoffe nach einer umfangreichen Prüfung ihrer Behandlung zugeführt. Diese erfolgt chargenweise in geschlossenen Reaktionsbehältern durch Neutralisation, Reduktion, Oxidation und/oder Fällung.

Die Sonderabfallsammelstelle dient als Zwischenlager, von wo aus die Abfälle nach entsprechender Vorbehandlung an eine unserer Behandlungsanlagen weitergeleitet oder an einen geeigneten Kooperationspartner übergeben werden.